Der Rohbau erhielt seine hölzerne Krone binnen wenigen Stunden und begeisterte alle.

Feuer und Flamme waren alle für die fleißigen Handwerker: die Oma des Bauherrn begutachtet schon im Morgengrauen die Ankuft der Zimmermänner. Kaum aus dem Fahrzeug ausgestiegen, lag auch schon das erste Fußholz auf dem Mauerwerksdrempel. „So schnell kann man ja garnicht seine Schuhe anziehen, da war schon die erste Reihe Sparren montiert“ freute sich die Nachbarin. Mit Bedacht und System ging die Arbeit weiter bis nach wenigen Stunden der komplette Dachstuhl gerichtet war. Vorgefertigt in der Abbund-Halle. Aufgestellt von Meistern ihres Fachs. Allesamt Qualitätsfirmen am Werk bei jedem Mihm Thermohaus. Der Bauherr strahlte übers ganze Gesicht im Überschwang seiner Freude, denn unsere Maurer waren doch auch schon so flink.

So muss Hausbau sein 🙂